5 OKR Bücher: Measure What Matters, Work Rules & mehr

LeselisteOKRsZielmanagement

Objectives und Key Results (OKRs) als neue Managementphilosophie gewinnt zunehmend an Bedeutung und wird immer mehr von digitalen wie auch bereits etablierten Unternehmen angewendet. Folgende OKR Bücher können dabei helfen, tiefer in OKR Prozesse und Methoden einzutauchen und anhand von Praxisbeispielen konkrete Handlungsschritte für die eigene Organisation abzuleiten.

High Output Management
Andrew Grove (1983)



High Output Management


In seinem wegweisenden Buch High Output Management von 1983 schreibt Andy Grove unter anderem über seine Interpretation und Adaption des MBO Modells bei Intel, wo er über 30 Jahre lang erfolgreich als Mitgründer und Geschäfts-führer tätig war. Er stellt dabei zwei Fragen in den Vordergrund, die das Fundament für das heutige Modell Objectives und Key Results (OKR) bilden:

  • Wo will ich hin? (Objectives) und
  • Was unternehme ich, um dort hinzukommen? (Key Results)

Grove gilt damit als entscheidender Wegbereiter für die Einführung von OKRs als neue Methode des Ziel- und Performance-Managements.


Im Buch beschreibt Grove Techniken, wie Organisationen sich effizienter gestalten und die Produktivität von Teams sich steigern lassen. Dabei gibt er praxisrelevante Tipps für Unternehmer im Hinblick auf den Aufbau von Teams sowie die Motivation und Weiterentwicklung von Mitarbeitern.

 

Objectives and Key Results: Driving Focus, Alignment, and Engagement with OKRs
Paul Niven und Ben Lamorte (2016)

Objectives and Key Results

Dieses Buch ist ein vollwertiges Handbuch für Führungskräfte und Manager, die ihre Organisationen mit OKRs zu langfristigem Unternehmenserfolg leiten möchten. Zwei führende OKR Berater und Wirtschaftsforscher, Paul Niven und Ben Lamorte, zeigen auf, wie man qualitative Ziele (Objectives) durch quantifizierbare Schlüsselergebnisse (Key Results) iteriert und damit Fokus, Mitarbeiteraktivierung und eine bessere Kommunikation erreicht. Neben der Entstehung von OKRs und den zugrunde liegenden Leitgedanken werden einige Praxis-beispiele aufgeführt, wie führende Unternehmen die neue Methode des Zielmanagements implementieren und im Alltag nutzen.

 

Work Rules
Laszlo Bock (2015)

Work Rules

Laszlo Bock gilt als wichtiger Vordenker im Bereich Human Resources und People Operations. Er war von 2006 bis 2016 Personalleiter bei Google, das in dieser Zeit mehrfach zum attraktivsten Arbeitgeber gewählt wurde. In seinem Buch Work Rules gibt er tiefe Einblicke, welche HR-Methoden bei Google Anwendung finden. Und wie sie sich in großen sowie in kleinen Organisationen umsetzen lassen. Wer visuelle und greifbare Inhalte aus dem Buch ziehen möchte, kann sich dazu auch Bock’s Slideshare Präsentation ansehen.

Bock geht dabei auch auf die Bedeutung von Ziel- und Performance-Management ein. Er offenbart das Zusammenspiel des OKR Konzepts mit der strategischen Organisation von Google und dessen Unternehmenswerten. Lies in unserem Artikel über die Erfolgsstory hinter OKRs bei Google mehr dazu.

 

Measure What Matters: How Bono, The Gates Foundation, and Google Rock the World with OKRs
John Doerr und Kris Duggan (2017)

Measure What Matters

Measure What Measures ist ab Oktober 2017 erhältlich und stellt das OKR Framework als Ziel-Managementmethode vor, mit der Organisationen auf Unternehmens-, Team- und persönlicher Ebene Exzellenz erreichen können. Dabei gibt John Doerr, der den OKR Ansatz 1999 bei Google einführte, Antworten auf die Managementphilosophie von ambitionierten Zielen, die durch quantifizierbare Schlüssel-ergebnisse zusammengefasst werden. Zudem belegen die Autoren die Vorteile von OKRs mit zahlreichen Fallstudien unter anderem von Google, Intel, Bono’s Kampagnenorganisation ONE und der Gates Foundation. Der Klassiker aller OKR Bücher!

 

Radical Focus: Achieving Your Most Important Goals with Objectives and Key Results
Christina Wodtke (2016)

Radical Focus

Christina Wodtke, die verschiedene Führungs-positionen in zahlreichen Unternehmen aus dem Silicon Valley wie Zynga und LinkedIn bekleidete, beantwortet in ihrem Buch Radical Focus Fragen zu Zielmanagement und OKRs. Wie inspiriere ich ein diverses Team dazu, an einem Strang zu ziehen und ambitionierte Ziele gemeinsam zu erreichen? Wie bleibt man trotz Rückschläge und Enttäuschungen motiviert?

Anhand eines fiktiven Fallbeispiels von Hanna und Jack, die bei der Gründung ihres Start-ups diverse Herausforderungen bewältigen müssen, illustriert Wodtke, wie man mit radikalem Fokus durch OKRs kleine Organisationen zielgerichtet zu nachhaltigem Wachstum führt. Dabei nutzt sie das Beispiel auch zur Beschreibung von Methoden zur wirkungsvollen Zielsetzung. Dabei führt sie auch vor, wie man auch durch Scheitern lernen kann. Für alle die klassische OKR Bücher satt haben, ein erfrischende neuer Ansatz, die OKR Methode kennenzulernen.

Erhalte regelmäßige Empfehlungen zu Büchern, Podcasts und Events rund um OKRs und die agile Transformation in unserer Community.

Workpath Community

Workpath Magazine Header

Abonniere den Newsletter, um regelmäßig exklusive Inhalte und Einblicke zu erhalten.
Newsletter abonnieren