Erfahre mehr über Workpath

Der erste Enterprise Roundtable: Transformation bei Flixbus, Metro & Co.

Digitale TransformationInsightsOKRs

Der Enterprise Roundtable ist ein Veranstaltungsformat von Workpath, bei welchem ausgewählte Praktiker aus Mittelstand und Konzernen zusammenkommen, um sich in einem moderierten und vertrauensvollen Rahmen zu Themen der neuen Wirtschafts- und Arbeitswelt austauschen können.

Zur Auftaktveranstaltung fanden sich auf Einladung von Workpath 15 Teilnehmer, darunter auch Timo Salzsieder, CIO der Metro AG, Stefan Machheit, Executive Agile Consultant bei der Otto Group sowie Andre Wilhelmi, People Manager bei Flixbus, in München ein.

 

Der erste Enterprise Roundtable

Am 21. September fand der erste Enterprise Roundtable in München statt. Nach einer Einführung durch Johannes Müller, CEO von Workpath, teilte Doris Leinen von DB Systel ihre Erfahrungen und Ansätze aus einer Transformation mit mehr als 4.000 Mitarbeitern.

Objectives und Key Results (OKRs) bei DB Systel

Seit 2014 treibt Doris Leinen den Transformationsprozess im Deutschen Bahn Konzern voran – hin zu einem zukunftsfähigeren Unternehmen. Als größter Kraftakt erwies sich hier die Umstrukturierung der Organisationsstruktur von DB Systel von einer Pyramide hin zur selbstgesteuerten Netzwerkorganisation.

„Bei uns steht der Fokus auf „selbstorganisierte Netzwerkorganisation“, derzeit setzen wir auf OKR als bottom-up Bewegung.“

Für diesen Prozess wurden 280 Teams auf den Weg der Transformation geschickt. Mehr als 50 dieser Teams arbeiten bereits mit der modernen und agilen OKR Methode für Ziel- und Performance Management. An die Erstellung dieser Objectives und Key Results wurden die Mitarbeiter mithilfe moderierter Workshops herangeführt. In diesem Zuge wurden auch die von Teams erstellten OKRs auf die Gesamtstrategie ausgerichtet.

„Fakt ist, wenn die Transformation nicht konkret im Backlog der Teams eingeplant ist, passiert sie auch nicht nebenbei.“

Auch die Führungsebene wurde in den Transformationsprozess integriert und auf neue Rollen aufgeteilt, die der neuen Organisationsstruktur und -ambition gerecht werden. So besetzt die Führungsriege der DB Systel nun die drei Rollen Agility Master, Product Owner und Umsetzungsteam.

Andre Wilhelmi zu OKRs bei Zalando und Flixbus

Der ehemalige Product Manager und Producer von Zalando und aktuelle People Manager der FlixMobility Tech GmbH (Flixbus), Andre Wilhelmi, sprach darüber, wie das Skalieren von OKR Prozessen mit tausenden Mitarbeitern gelingen kann. Mit den weiteren Teilnehmern teilte er seine Erfahrungen mit dem Transformationswerkzeug OKRs, dessen Einführung er in beiden Unternehmen bereits begleitete.

„Für mich bedeutet bottom-up, dass ich mich persönlich entscheide, wie ich auf die einzelnen Objectives einzahlen kann – und nicht, dass ich mir ausdenke, was ich finde, wohin die Firma gehen sollte.“

So lernte Wilhelmi unter anderem, dass intern ausgebildete wie auch extern hinzugeholte Experten ein Schlüsselelement  bei der Einführung neuer, agiler Prozesse sind. Für Zalando erwiesen sich OKR Experten als große Hilfestellung, anfängliches Chaos und Unklarheiten über die eigentliche Funktionsweise von OKRs zu überwinden. Bei Flixbus wurde sich dafür entschieden, allen Neuzugängen ein OKR Training bereitzustellen.

Wichtig für Wilhelmi ist vor allem, dass OKRs es einem Unternehmen erlauben, aufzuzeigen wohin man als Unternehmen will. Outcome statt Output-Orientierung steht für ihn daher beim Setzen von Objectives im Vordergrund.

Die größten Learnings für Wilhelmi aus diesen beiden Transformationsprozessen waren vor allem, dass generelles Commitment über alle Organisationsebenen hinweg sowie auch eine gute Feedbackkultur das A und O für ein effizientes Funktionieren eines solchen Wandels sind.

HolidayChecks Reise zum agilen Netzwerkunternehmen mit OKRs als Betriebssystem

Mathias Gorf, Agile Coach bei der HolidayCheck Group, sprach beim Enterprise Roundtable zunächst über den OKR Zyklus, wie er bei HolidayCheck quartalsweise durchgeführt wird. Der OKR Zyklus ist ein wichtiges Mittel, um die richtige und konsequente Umsetzung der Ziel- und Performance Management Methode sicherzustellen.

Aus seiner Erfahrung mit OKRs bei HolidayCheck empfiehlt Gorf, ähnlich wie Wilhelmi, vor allem früh im Prozess sogenannte „OKR Champions“ auszubilden. Bücher wie „Radical Focus“ von Christina Wodtke oder „The Phoenix Project“ von Gene Kim waren zudem wichtige Wegbegleiter für den Agile Coach.

Ausblick

Die ausführlicheren Interviews mit den Enterprise Roundtable Teilnehmern werden demnächst im Workpath Magazin erscheinen. Falls Du sie nicht verpassen möchtest, abonniere gerne unseren Newsletter.

Hast Du selbst Interesse an einem unserer nächsten Roundtables teilzunehmen? Dann melde Dich einfach bei hello@workpath.com!

Workpath Magazine Header

Abonniere den Newsletter, um regelmäßig exklusive Inhalte und Einblicke zu erhalten.
Newsletter abonnieren