Erfahre mehr über Workpath

Führende Anwender versammeln sich zum OKR Forum Berlin

OKRsPerformance Management

Auch zu der August-Ausgabe des OKR Forums am 16. August 2017 in Berlin haben sich wieder mehr als 100 Führungskräfte, Partner und Organisationsentwickler versammelt, um Erfahrungen mit Objectives and Key Results (OKRs) auszutauschen, Anregungen zu sammeln und Gleichgesinnte kennenzulernen. Im Mittelpunkt des Forums standen auch dieses mal wieder zwei Expertenvorträge sowie eine Panel-Diskussion zu Erfahrungen mit OKRs in der Unternehmenspraxis.

OKR Forum Berlin

Patrick Lobacher: “OKRs müssen sich dem individuellen Unternehmenskontext anpassen”

Patrick Lobacher, Vorstandsvorsitzender der Pluswerk AG, gab in seinem Vortrag Einblicke in die Einführung und Anwendung von OKRs in der Unternehmenspraxis aus seiner Erfahrung als OKR Berater. Lobacher betonte, dass Unternehmen bei der Einführung von OKRs ihre individuellen Gegebenheiten berücksichtigen müssen. Der erwünschte Wandel in der Unternehmens- und Arbeitskultur erfolgt dann aus der täglichen Anwendung der OKRs heraus. Dazu müssen die OKR Prozesse jedoch kontinuierlich und diszipliniert weiterentwickelt werden. Beispielsweise sollte die in vielen Unternehmen vorherrschende “Top-down Delegierung” von Zielen schrittweise einer gemeinsamen Bottom-up Zielentwicklung weichen.

“From Task Lists to Business OKRs” – Andre Wilhelmi über die Einführung und Weiterentwicklung von Objectives und Key Results bei Zalando

Zalando gehört zweifelsohne zu den Pionieren von OKRs in Deutschland. Andre Wilhelmi hat von Anfang an das agile Ziel- und Performancemanagement System bei dem E-Commerce Unternehmen mitgestaltet. Er gab mit seinem Impulsvortrag spannende Einblicke, wie sich Objectives und Key Results bei Zalando über die Zeit weiterentwickelt haben. Hierbei ging er insbesondere auf das Zusammenspiel von operativen Zielen der agilen Produktentwicklung sowie strategischen Geschäftszielen ein. Wenn Produktteams ihre Ziele aus einer Perspektive des Geschäftswerts und des Kundennutzens definieren, so Wilhelmi, harmoniert dies nicht nur mit einem agilen Engineering. Es ermöglicht auch mehr Autonomie, Gestaltungsraum und Selbstbestimmung für selbstorganisierte Teams.

OKR bei Zalando

Panel-Diskussion: Praktische Erfahrungen mit OKRs im Unternehmensalltag

In einer Paneldiskussion moderiert von Johannes Müller (CEO, Workpath) gaben Sophie von Vogel (Organisationsentwicklung, Idealo), Steffen Heilmann (Bereichsleiter IT, MyToys), Volker Hollmichel (COO, Minodes) und Michael Strobl (COO, Hackerbay) Einblicke in ihre wichtigsten Erfahrungen bei der Einführung und Anwendung von OKRs und beantworteten Fragen aus dem Publikum. Von den Vorträgen und der Diskussion angeregt, tauschten sich die Gäste anschließend in entspannter Atmosphäre bei Getränken und Snacks aus.

Die Speaker:

Andre Wilhelmi
Andre Wilhelmi gestaltete den OKR Prozess bei Zalando schon seit der Implementierung vor einigen Jahren entscheidend mit. In diesem Kontext hat Wilhelmi über die Zeit auch Schulungen und individuelle Ansätze für seine Teams entwickelt und Objectives und Key Results in der Organisation so kontinuierlich weiter optimiert.
Patrick Lobacher
Patrick Lobacher ist Vorstandsvorsitzender der Kommunikationsagentur Pluswerk AG und hat langjährige Erfahrung in der OKR Beratung. Mit seinem Unternehmen kann Lobacher auf mehr als 60 OKR Projekte mit Jungunternehmen, Mittelständlern und Konzernen zurückblicken.
Sophie von Vogel
Sophie von Vogel verantwortet Organisationsentwicklung und interne Kommunikation bei Idealo in Berlin. Seit einem Jahr begleitet und gestaltet sie die Einführung von OKRs mit mehr als 600 Mitarbeitern in der gesamten Organisation. So hat sie den OKR Prozess bei Idealo nicht nur initial konzipiert, sondern über die Zeit auch an die Organisation angepasst und individualisiert.
Volker Hollmichel
Volker Hollmichel ist COO bei Minodes, einer Tochtergesellschaft des Telefonica-Konzerns. Hollmichel hatte OKRs zu Beginn des Jahres 2017 in seinem Unternehmen eingeführt und seitdem gemeinsam mit seinem Führungsteam kontinuierlich weiterentwickelt. Durch seine Erfahrungen mit OKRs bei Minodes planen inzwischen auch weitere Geschäftseinheiten von Telefonica, OKRs in der Organisation einzuführen.
Steffen Heilmann
Steffen Heilmann ist Bereichsleiter für IT bei MyToys. In einem zweijährigen Prozess treibt er die agile Transformation in seinem Unternehmensbereich voran, wobei OKRs eine entscheidende Rolle spielen. Heilmann begann zunächst mit seinen Führungskräften mit Objectives und Key Results zu arbeiten und plant nun, den Prozess auf die Organisation auszurollen.
Michael Strobl
Michael Strobl ist COO und Founding Partner bei Hackerbay. Er ist interner OKR Master in seinem Unternehmen, betreut den Zielsetzungsprozess und moderiert die OKR Reviews mit seinen Mitarbeitern. Das Unternehmen führte OKRs auf Empfehlung seiner Investoren aus dem Silicon Valley ein und erreicht so vor allem eine bessere Priorisierung und Agilität in der Planung und Zusammenarbeit seiner Teams.
Johannes Müller
Johannes Müller ist Gründer und Geschäftsführer von Workpath. Das Unternehmen bietet eine Software-as-a-Service Lösung für das Ziel- und Performancemanagement in Organisationen.
Workpath Magazine Header

Abonniere den Newsletter, um regelmäßig exklusive Inhalte und Einblicke zu erhalten.
Newsletter abonnieren