OKRs vs KPIs: Eine Erklärung & Abgrenzung

OKRsZielmanagement

Eine der größten Herausforderungen bei der Einführung neuer Ziel- und Performance-Management-Prozesse ist die klare Abgrenzung und ein trennscharfes Arbeiten mit OKRs und KPIs. Für ein funktionierendes Zielmanagement ist ein eindeutiges Verständnis beider Konzepte und ihrer Beziehung jedoch von fundamentaler Bedeutung. Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von OKRs und KPIs.

Was sind OKRs?

Der Begriff OKRs setzt sich aus den beiden Worten “Objectives” und “Key Results” zusammen und bezeichnet eine Methode für die Definition und das Management von Zielen. Für einen vorgegebenen Zeitraum, meist ein Quartal, werden mehrere Ziele (Objectives) festgelegt. Diese Ziele werden in jeweils 2-5 kleinere Schlüsselergebnisse (Key Results) untergliedert. Während die übergeordneten Ziele qualitativ und anspruchsvoll definiert werden sollten, müssen die zugehörigen Key Results vor allem messbar sein. OKRs können auf allen Ebenen der Organisation definiert werden: für das ganze Unternehmen, eine Abteilung oder den einzelnen Mitarbeiter.

Was sind KPIs?

Der Begriff KPIs ist eine Abkürzung für Key Performance Indicators. KPIs stellen Kennzahlen dar, anhand derer Erfolgsfaktoren in einem Unternehmen messbar gemacht werden können. Zum Beispiel kann in der Dienstleistungsbranche der Umsatz pro Mitarbeiter einen wichtigen KPI darstellen, der angibt, wie effizient die Mitarbeiter bei der Bearbeitung von Kundenanfragen und -aufträgen sind. Aufgrund ihres Leistungsbezugs dienen KPIs dazu, Unternehmensprozesse, einzelne Projekte oder Abteilungen zu kontrollieren und entsprechend zu bewerten.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Auf den ersten Blick wirken die beiden Konzepte sehr ähnlich. Sowohl KPIs als auch OKRs werden als Managementinstrumente eingesetzt, machen die Zielerreichung in Unternehmen messbar und lassen sich für verschiedene Ebenen und Funktionen des Unternehmens definieren. Allerdings besteht ein fundamentaler Unterschied zwischen OKRs und KPIs. Um diesen zu verstehen, ist eine Unterscheidung in Lead Goals und Lag Goals hilfreich.

Lag Goals legen das angestrebte Resultat eines Prozesses fest und entsprechen KPIs. Ein Beispiel für ein Lag Goal und damit KPI ist die Erhöhung des Marktanteils um 10%.

Lead Goals messen direkt beeinflussbare Zielwerte, die zu der Erreichung des Lag Goals führen und entsprechen eher den Key Results in der OKR Logik. Beispielsweise kann eine Erhöhung des Marktanteils um 10% (KPI) durch das Objective einer „hervorragenden Kundenberatung“ erreicht werden. Entsprechende Key Results könnten die Einführung eines Workshops für Call Center oder die Verringerung der Wartezeit um 10% sein.

OKRs definieren demnach die beeinflussbaren Erfolgstreiber eines Zieles während KPIs eher ein Resultat verifizieren. Dadurch wird deutlich, dass OKRs und KPIs nicht identisch sind und sich auch nicht ausschließen. Für ein ganzheitliches Zielmanagement sollten beide Konzepte aufeinander abgestimmt genutzt werden. KPIs, womit viele Führungskräfte beinahe ausschließlich führen, dienen daher eher dem Controlling als der aktiven Steuerung und Gestaltung. OKRs und das damit verbundene Führungsverständnis fokussieren sich währenddessen auf den Faktor Mensch und schaffen eine bessere Aktivierung von Mitarbeitern, indem sie motivierende, umsetzbare Ziele vorsehen und Mitarbeitern nicht nur Kontext und Sinn vermitteln, sondern auch hochfrequentes Feedback gewährleisten.

OKRs, KPIs

Zusammenfassung

OKRs sind nicht mit KPIs gleichzusetzen. Während KPIs eine Kennzahl für einen Erfolgsfaktor des Unternehmens darstellen, definieren OKRs quartalsweise ein qualitatives Ziel (Objectives) und die dazugehörigen Schlüsselergebnisse (Key Results). Um das Zusammenspiel der beiden Konzepte zu verstehen, eignet sich eine Unterscheidung in Lead und Lag Goals. KPIs sind Lag Goals, die das gewünschte, messbare Endresultat oft mit zeitlicher Verzögerung beschreiben und verifizieren. OKRs sind Lead Goals, die Ziele als Erfolgstreiber für die Erreichung des Lag Goals definieren. So ist es für eine jede Organisation wichtig, beide Systeme zu verstehen und gezielt einzusetzen.

Bleibe up to date und erfahre als erstes von den neuesten Artikeln, Interviews und Fallstudien rund um OKRs in unserem Workpath Insights Newsletter.

Workpath Insighths Newsletter

Workpath Magazine Header

Abonniere den Newsletter, um regelmäßig exklusive Inhalte und Einblicke zu erhalten.
Newsletter abonnieren