Wie OKRs die 2 Schritte zum „New Normal“ vereinfachen

OKRsTransformation

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Quick Guide „Balancing the fall, accelerating the new start“. Der Quick Guide wird in Kürze in der Workpath Library veröffentlicht.

Die durch die COVID-19-Pandemie verursachte weltweite Wirtschaftskrise zählt zu den größten Krisen seit mehr als einem Jahrhundert. Sie hat einen Großteil der Unternehmen schwer erschüttert. Aber es wäre naiv anzunehmen, dass sie bereits vorbei ist und dass ein ähnlich abrupter, unerwarteter und einschneidender Wandel nicht in naher Zukunft auf uns zukommen kann. Es ist also an der Zeit, die Gelegenheit zu ergreifen, einige Lehren zu ziehen und die notwendige Resilienz und Anpassungsfähigkeit für die Zukunft zu schaffen.

Es ist an der Zeit zu erkennen, dass es ein Spektrum zwischen stabil und agil, zwischen effizient und anpassungsfähig gibt und, dass wir ein Gleichgewicht zwischen beiden finden müssen. Wir müssen in die zukünftige Resilienz ebenso viel investieren wie in gegenwärtige Kostensenkungen und Effizienz.

Die Organisation nach der Krise überdenken: Anpassungsfähigkeit und Effizienz vereinen

Um diesen Wandel nachhaltig zu gestalten, müssen wir die Organisation nach der Krise und ihren Ansatz der Wertschöpfung neu überdenken. Nicht nur für dieses Szenario, aber auch hier können Objectives und Key Results (OKR) ein wichtiger Erfolgshebel sein. Das OKR Framework kann Organisationen dabei helfen, ihrem Wertschöpfungsprozess das erforderliche Maß an Anpassungsfähigkeit zu verleihen. OKRs ermöglichen es Organisationen, schneller von strategischen Zielen zu den Geschäftsergebnissen zu gelangen und auf dem Weg dorthin frühzeitig den richtigen Kurs einzuschlagen. Aber was genau müssen Unternehmen tun, um nicht nur zu überleben, sondern gestärkt aus dieser Krise hervorzugehen? Sie müssen ihren Strategieumsetzungsprozess und die zugrunde liegenden Organisationsstrukturen anpassen und verbessern. Im Wesentlichen lässt sich der Ansatz in zwei Schritte aufteilen:

1. „Balancing the Fall“, einschließlich der folgenden Schritte:

  • Vom reaktiv zu proaktiv übergehen: kurzfristige Probleme aus dem Weg räumen
  • Die Denkweise der Teams mit Zielen verändern, die ihnen Richtung und Perspektive geben
  • Den Beschluss fassen, Lernerfahrungen in Taten umzusetzen

2. „Accelerating the New Start“, einschließlich der folgenden Schritte:

  • Die gelernten Lektionen verinnerlichen
  • Die Fähigkeit aufbauen, Strategie, Organisationsstruktur, Mitarbeiter und Technologie laufend neu zu konfigurieren
  • Autonome Teams und cross-funktionale Zusammenarbeit fördern
  • Radikaler Fokus auf Kundennutzen und kontinuierliches Lernen

Resilienz entwickeln: Effizienz und Anpassungsfähigkeit durch ein Hybridmodell kombinieren

Sich diesen Prozess und die zugrunde liegende Idee eines hybriden Organisationsmodells zu eigen zu machen, wird Unternehmen dabei helfen für die Zukunft gleichzeitig Effizienz und Anpassungsfähigkeit zu schaffen. Ein Modell, in dem eine hierarchische Organisationsstruktur mit einer fluiden, netzwerkartigen Struktur koexistiert, die eine agile Strategieumsetzung und schnelle Wertschöpfung ermöglicht. Ein agiler Strategieumsetzungsprozess, durch OKRs getrieben, kann als Katalysator dieses Wandels in Richtung Resilienz funktionieren. OKRs können als Betriebssystem der zukünftigen agilen Organisation fungieren und die dringend benötigte Resilienz und Anpassungsfähigkeit schaffen. Diese zusätzliche Wertschöpfungsstruktur kann durch dedizierte Strategieumsetzungswerkzeuge wie Workpath sichtbar und messbar gemacht und gesteuert werden. Mit einem solchen Werkzeug kann organisatorische Resilienz aufgebaut werden, um jeder zukünftigen Herausforderung zu trotzen.

Entdecke den gesamten Quick Guide „Balancing the fall, accelerating the new start“ in Kürze in der Workpath Library oder abonniere den Workpath Insights Newsletter, um unsere neuesten Inhalte direkt in deinen Posteingang zu erhalten.

OKR Library

 

Workpath Magazine Header

Abonniere den Newsletter, um regelmäßig exklusive Inhalte und Einblicke zu erhalten.
Newsletter abonnieren